#bib6 – Teil 5: Sessionbericht Show and Tell und Fazit

logo_bibcamp_nbg

Dies ist der letzte Teil zum Bibcamp 6 in Nürnberg*. Da mein Gedächtnis nicht perfekt ist, bin ich sehr froh, dass ich ausgiebig Notizen gemacht habe. Ich berichte von der letzten Session, die ich besucht habe und leite abschließend elegant zu meinem Fazit (Spoiler: Ich fand das BibCamp wirklich sehr gelungen) über.

Show und Tell:

Diese Session wurde von Anna Zschokke (@nightlibrarian) charmant  geleitet. Für mich war diese kleine aber feine Runde ein perfekter Abschluß des BibCamps. Wir hatten die Gelegenheit uns bibliotheksnahe und -ferne Dinge gegenseitig ans Herz zu legen. Eine Aufstellung der vorgestellten Dinge findet sich in der Sessiondokumentation. Auf den ersten Blick gibt es von den meisten der vorgestellten Dinge keinen direkten praktischen Nutzen für meinen Arbeitsalltag, aber je mehr ich darüber nachdenke, umso mehr Verbindungen und praktische Anwendungsmöglichkeiten zeigen sich. Ich kann inzwischen einige Bögen schlagen und Querverbindungen ziehen, sowohl zu einigen der Sessions, die ich besucht habe als auch zu meinem Alltag:

Die Strickcommunity Ravelry, die Anna selbst vorgestellt hat, ist ein sehr schönes Beispiel für eine internationale Community die auch nationale (bzw. sprachliche) und lokale Untergruppen einschließt und die auf einer geteilter Leidenschaft basiert. Sie bietet die Möglichkeit eines kollaborativen Netzwerks und des fachlichen Austauschs. Etwas, was auch die wissenschaftlichen sozialen Netzwerke erreichen wollen, die Thema in einer Session am Freitag waren. Und natürlich greift es auch wieder das Thema Kreativität auf, das sich für mich durch diesen zweiten Tag zog.

Tell Tale Board

Tell Tale Board

Über die Vorstellung des Guerilla Gardenings sind wir dann zum Maker Movement und darüber zum thingiverse  gekommen. Hier ist der Bogen zur Kreativität auch wieder leicht geschlagen. Und zu vielen anderen Dingen, die zeigen, was möglich ist, wenn Menschen mit Leidenschaft und Spaß gemeinsame Ziele verfolgen. Im Arbeitsalltag vergesse ich manchmal, dass Leidenschaft und Spaß zwei meiner Motivationen waren, den Beruf der Bibliothekarin zu ergreifen. In dieser Session und auf dem gesamten BibCamp bin ich wieder daran erinnert worden.

Von den bibliotheksbezogenen Dingen möchte ich besonders auf das Videoprojekt der MDZ Bibliothek der pädagogischen Hochschule Thurgau eingehen. Diese Videos bringen den Nutzer_innen kurz und lustig verschiedene Aspekte des Bibliotheksalltags näher. Zum Beispiel die Antwort auf die in vielen Bibliotheken oft gestellte Frage: Wo ist die Toilette?

Hier ist der Bogen zur Frage, wie sich Humor in Bibliotheken einsetzen lässt schnell geschlagen, aber es gibt auch eine Verbindung zu der Session Neue Dienstleistungen in Bibliotheken – Prototyping mit LEGO die ich am Morgen besucht hatte. Eine Gruppe hatte dort die Idee einer Kurzvideoplattform um Services zu erklären und ich kann mir die Videos dieses Projekts sehr gut als Inhalt einer solchen Videoplattform vorstellen.

 

Fazit

Den Grundtenor meines Fazits habe ich ja schon oben im Spoiler verraten. Das BibCamp 6 war rundum gelungen, ich hatte sehr viel Spaß und vieles, was ich dort erlebt hatte, hat mich seitdem schon motiviert und befruchtet. Ich habe viele Ideen und neuen Schwung mit nach Lüneburg genommen.

Mir bleibt nur ein großer Dank an das fantastische und fantastisch gut gelaunte Orgateam; an alle Moderator_innen der Sessions, die ich besucht habe; an alle, die an meiner Session teilgenommen und soviel gelacht haben und an alle, die so eifrig die verschiedenen Sessions dokumentiert haben, das hat etwas den einzigen Nachteil des BibCamps ausgeglichen. Diese Nachteil war die fehlende Klonstation. Ich prangere an, dass wir keine Möglichkeit hatten, gleichzeitig mehrere Sessions zu besuchen. Das muss sich in Zukunft ändern.

Und ich hoffe, dass sich jetzt schnell ein neuer Austragungsort für das BibCamp 7 findet.

_______________________________________________________

* Der vorletzte Teil (Teil 4) ist zur Zeit noch nicht veröffentlicht, da ich noch ein wenig am Layout bastele, kommt aber auch noch.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Berichte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s